Vorabend zu Dreikönig

5. Jänner 2021

Am Vorabend zu Dreikönig werden Kreide, Weihrauch, Salz, Gold und Wasser geweiht - auch in diesem Jahr, das mit einem Lockdown beginnt, sollte das nicht ausfallen.

Während des Tages durften die Weihegaben in die Kirche gebracht werden und am Abend wurden sie im Rahmen einer festlichen Vesper gesegnet.

Für das Wasser zu Dreikönig gilt ein besonderer Ritus - es wird ihm geweihtes Salz zugefügt, damit es haltbarer ist. Wie das Salz soll es vor Bösem an Leib und Seele bewahren.

Wenige Menschen waren anwesend - stellvertretend, damit das gemeinsame Gebet in der Kirche und das religiöse Brauchtum als Basis des Glaubenslebens bestehen bleiben.

Ab dem 6. Jänner zu Mittag stehen geweihtes Salz und Wasser zum Mitnehmen bereit in der Kirche - verbunden mit dem Segenswunsch und der Bitte um Spenden für die Dreikönigsaktion, da es nicht möglich ist, dass die Sternsinger von Haus zu Haus ziehen.