Tag des Lebens

5. Juni 2017

Am Pfingstmontag feierten wir mit einem Familiengottesdienst den Tag des Lebens: Sabine Fischl sorgte mit dem Kinderchor für die passende musikalische Umrahmung dieser Messe, die das Umsorgt-Werden zum Thema hatte. In seiner Ansprache nahm Herr Pfarrer Rainer Hangler Bezug auf eine nachdenklich stimmende Geschichte von Leo Tolstoi. Direkt an die Kinder gewandt, brachte er unsere Würde als Königskinder zu Bewusstsein - eine Würde, die wir bei der Taufe erhalten und die uns unser Leben lang begleitet, selbst dann, wenn wir gebrechlich werden und Hilfe brauchen. Die rechte Sorge um die alten Menschen ist ein Anliegen innerhalb der kleinen Familie, aber auch die große Familie der Pfarre, der Kirche kann und muss dafür Sorge tragen. Gerade das Pfingstfest kann uns dazu neue Kraft geben und Gottes Geist der Liebe wirken lassen, damit die Würde des Lebens von der Zeugung bis zum Heimgehen gewahrt wird.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene brachten sich mit den Kyrierufen und den Fürbitten ein, sodass uns das Füreinander-Sorgen, die Vorbildwirkung der Eltern auf die Kinder, die Bedeutung der Pflegeberufe, die Tröstung durch Krankenbesuche und das Sterben in Gottes Frieden in einem großen Zusammenhang bewusst werden konnten.

Zur Freude aller hörte während des Gottesdienstes das leichte Nieseln auf, und nicht nur das - auch die Sonne brach zur anschließenden Agape immer wieder durch, sodass dieser Vormittag einen netten und gemütlichen Ausklang mit Luftballons, Brot und Getränken fand.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl