Sternsinger

4. Jänner 2022

Am 4. Jänner waren mehr als 40 Könige mit ihren Begleitern unterwegs, um den Segen Gottes zu bringen und für Menschen in Not in fremden Ländern zu sammeln.

Heuer trafen wir uns zur Sendung in der Pfarrkirche - mit dem Blick auf das Jesuskind in der Krippe. Die Botschaft von der Geburt Christi tragen die Könige zu den Menschen im Dorf. Wichtig ist dabei die innere Freude, die die Menschen spüren und auch aufnehmen. Und als Zweites denken wir an Menschen, die weit entfernt wohnen, die wir nie kennen lernen, für die wir aber mit einer Spendensammlung Gutes tun können. In diesem Sinne führte Herr Diakon Franz Reinhartshuber die Kinder und Jugendlichen in die Bedeutung des Sternsingens ein und segnete sie für ihren Dienst.

Und dann waren wir unterwegs und merkten, dass die Freude groß war, dass die Sternsinger wieder durch das Dorf zogen. Alle freuten uns über großzügige Spenden und die vielen Süßigkeiten. Ein großes Danke gilt den Gastfamilien, wo die Gruppen mit einem köstlichen Mittagessen verwöhnt wurden.

Am Abend machte sich wie immer eine Gruppe aus den Mitgliedern des Johanneschores auf den Weg, um in den örtlichen Gastbetrieben Sternsingersegen zu bringen und Spenden zu sammeln. Hohe Spendenbeträge drückten die Freude über den Besuch aus.

Einige Fotos stellte Walli Ager zur Verfügung, wo eine Gruppe zu Mittag essen durfte: