Schutzengelandacht

30. September 2022

Das Wetter hielt und wir freuten uns, die Schutzengelandacht auf der Dallnscheibe zu feiern - miteinander zu beten und zu singen.

Herr Diakon Franz Reinhartshuber erinnerte an die Aufstellung des Bildstockes im Jahr 2004 auf die Initiative von Marianne und Albert Thaler und dem Turnverein Bad Häring. Im heurigen Jahr waren das Gehäuse und die Schrift restauriert worden.

Eine wahre Geschichte führte vor Augen, dass es gut ist, schon als Kind zu seinem Schutzengel zu beten und auf ihn zu vertrauen. In der Zwischenkriegszeit wollte ein Einbrecher eine Villa ausrauben. Das kleine Mädchen bemerkte ihn und musste ihm Rede und Antwort stehen. Als er es mit dem Töten bedrohte, erklärte es ihm, dass er das nicht tun dürfe, weil sein Schutzengel es beschütze. Das berührte den Mann - er erinnerte sich an seine Kindheit und dass ihm seine Mutter das Beten zum Schutzengel beigebracht hatte. Ohne Beute verließ er die Villa. Aber er wurde festgenommen - das kleine Mädchen bestätigte seine Aussage.

Herr Diakon Franz Reinhartshuber ermutigte Eltern und Großeltern, die Kinder dem Schutzengel anzuvertrauen und sie zu segnen.

Nach dem Segenslied freuten sich alle auf die Agape mit Glühwein, Apfelpunsch, Keksen, Broten und Kuchen.

Wir danken allen, die vorbereitet und mitgeholfen haben: Frauen des Turnvereines und Mitgliedern des Pfarrgemeinderates.