PGR-Dank

14. Mai 2022



Zwei Tage nach der konstituierenden Sitzung waren die PGR-Mitglieder - ausscheidende, weiterarbeitende und neue - zur Abendmesse eingeladen.

Herr Pfarrer Stefan Schantl führte anhand der Lesungstexte vor Augen, wie unser Christsein und die Verkündung zu verstehen sind.

Untrennbar mit unserem Glauben verbunden ist die Hoffnung auf die Auferstehung ebenso wie ein Leben im Paradies. Dieses Leben in der ewigen Liebe Gottes beginnt bereits in unserem irdischen Dasein. Da steht am Anfang die Zusage Gottes: Du bist mein geliebtes Kind. Gott nimmt uns mit all unseren Stärken und Schwächen an. Für jeden von uns gilt in der Folge, sich selbst anzunehmen, was eine Voraussetzung dafür ist, andere zu lieben - wie Jesu Auftrag im Tagesevangelium lautet. Mit dieser inneren Haltung sind wir berufen, das Evangelium anderen Menschen zu verkünden - besonders jenen Menschen, denen Gott ferne geworden ist. Dies ist ein Auftrag, der ganz wesentlich zu den Aufgaben des Pfarrgemeinderates gehört. Dazu möge der Heilige Geist uns stärken - nicht nur in unserem Ort, sondern überall auf der Erde, um die Kirche Christi, so wie Jesus sie gestiftet hat, aufblühen zu lassen.

Vor dem Schlusssegen verkündete Herr Pfarrer Stefan Schantl, dass das Ergebnis der PGR-Wahl von der Erzdiözese bestätigt worden war. Er richtete seinen Dank an die ausscheidenden Mitglieder des Pfarrgemeinderates und überreichte jedem eine Ikone als Geschenk: Gertraud Gratt, Josef Egger, Sonja Fuchs, Judith Rueland und Susanne Winkler, die als Pfarrsekretärin amtliches Mitglied bleibt. (Andreas Höck und Karin Egger fehlten an diesem Abend.) Dann bedankte er sich bei den weiterarbeitenden Mitgliedern Sandra Aufinger, Hans Höck sowie Martina Pfandl und begrüßte die neuen Mitglieder. Wir dürfen uns darüber freuen, dass wir bei der Konstituierenden Sitzung zusätzlich zu den gewählten einstimmig zwei weitere Mitglieder berufen konnten, die gerne mitwirken. Nach den Dankesworten sprach er den Segen über alle PGR-Mitglieder. Anschließend richtete Herr Diakon Franz Reinhartshuber Dankesworte an uns: Er erinnerte an die schwierigen vergangenen Jahre durch die Priesterwechsel und die Covid-10-Pandemie und würdigte allen Einsatz. Weiters sprach er jene ausscheidenden Mitglieder mit einem besonderen Dank an, die mehrere Perioden aktiv mitgewirkt hatten und das Pfarrleben mit ihrer Persönlichkeit ein, zwei oder auch drei Jahrzehnte geprägt hatten.

Nach der heiligen Messe stellten wir uns zu Gruppenfotos auf und dann ließen wir den Abend im Pfarrhof mit einer Jause ausklingen - mit der fröhlichen Stimmung und dem Glauben, der uns trägt, freuen wir uns auf die kommende Pfarrgemeinderatsperiode und das Miteinander.



Gruppenfoto der ausscheidenden Mitglieder

Gruppenfoto mit den ausscheidenden, den weitermachenden und den neuen PGR-Mitgliedern

Gruppenfoto des neuen Pfarrgemeinderates mit den amtlichen Mitgliedern