Palmsonntag

29. März 2015

Der Palmsonntag führt  in die Heilige Woche des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu.

Bei Sonnenschein durfte eine große Feiergemeinde die Segnung und Weihe der Palmbuschen und Palmsträuße mit dem anschließenden Evangelium vom Einzug in Jerusalem heuer wieder vor der Aussegnungshalle feiern, um dann in einer feierlichen Prozession in die Pfarrkirche zum Festgottesdienst zu ziehen. Zum Evangelium wurde, wie es am Palmsonntag vorgesehen ist, die Passionsgeschichte gelesen. In seiner Ansprache wies Herr Pfarrer Rainer Hangler darauf hin, was es bedeutet, dass zur Todesstunde Jesu der Vorhang im Tempel zerriss: Das macht den Weg zum Reich Gottes und zu Gott frei. Mit diesem Bild sollten wir bewusst in die Karwoche eintreten und die Liturgie mitfeiern. Zum Schluss des Gottesdienstes begeisterten Kindergartenkinder mit einem Lied, das den Einzug Jesus in Jerusalem zum Inhalt hat, die Feiergemeinde. In seinen Schlussworten bedankte sich Herr Pfarrer Rainer Hangler bei Doris Haas für das Einlernen und Begleiten des Liedes und meinte, da stecke nicht nur das Gerne-Tun der Kinder dahinter, sondern auch das Können.

Weiters bedankte er sich beim Kirchenchor für die schöne musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes und entließ uns mit dem Segen Gottes in die kommende Woche.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl