Osternacht

31. März 2018

Lichtfeier, Wortgottesfeier, Tauferneuerung und Eucharistiefeier - so wird Ostern als höchstes Fest im Kirchenjahr gefeiert: Denn Christus ist auferstanden.

Zu Beginn der Osternacht weiht Pater Hermann Josef Mallaun das Osterfeuer, mit dem die bereitete neue Osterkerze entzündet wird. Mit dem dreimaligen Ruf "Christus, das Licht" trägt der Priester dieses Licht in die dunkle Kirche und beweihräuchert die Kerze, bevor er das Exsultet, das große Osterlob singt. Anschließend folgt die Wortgottesfeier, die mit drei Lesungen aus dem Alten Testament beginnt. Vor der vierten Lesung, die aus dem Römerbrief stammt, wird es im Kirchenraum hell, alle Kerzen werden entzündet, die Glocken läuten wieder, nachdem sie zwei Tage geschwiegen haben, und das Gloria wird in froher Stimmung gesungen.

Nach dem Evangelium lenkt Pater Hermann Josef Mallaun die Gedanken auf Christus, das Licht, das man nach den Feiern der vorhergehenden Kartage besonders stark empfinden kann.  Dunkelheit herrscht im Grab, in den Herzen der Menschen - Christus als Licht bringt wieder Helligkeit. Symbolisch für alle Christen werden die Kerzen der Ministranten angezündet. In  der Tauffeier wird das Wasser für die Taufen im kommenden Jahr geweiht, wobei die Osterkerze dreimalig in das Wasser gesenkt wird. Die anschließende Erneuerung des Taufversprechens soll das Licht Jesu in uns wieder stärker leuchten lassen oder auch neu entzünden. Zur Bestärkung wird die ganze Feiergemeinde mit Weihwasser besprengt. Nach der Eucharistiefeier erinnert Pater Hermann Josef Mallaun daran, dass das Licht Christi nun wirklich in unsere Herzen gekommen ist. Für die festliche musikalische Gestaltung der Gottesdienste bedankt er sich sehr herzlich beim Kirchenchor und der Leitung von Sabine Fischl-Promitzer. Nachdem er den Schlusssegen gespendet hat, stimmt die Feiergemeinde in "Großer Gott, wir loben dich" ein - dankbar für die feierlich zelebrierte Osternacht.

Viele nehmen das Osterlicht nach Hause mit - unter dem Schirm verborgen, damit Wind und Regen es nicht auslöschen.



Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl