Kinderweihnacht

24. Dezember 2021

Mit Kinder und ihren Familien in der Kirche Weihnachten zu feiern und dann noch zur Krippenlegung bei der Dorfkrippe einige Lieder singen, ist etwas ganz Wichtiges in Bad Häring. So sollte das auch heuer nicht ausfallen.

Wir feierten ganz einfach zweimal und jedes Mal wirkten andere Kinder mit, sodass auch andere Familien dabei waren - jede in ihrer "Familienbank". Eine große Freude ist stets die Bereitschaft der Kinder mitzuwirken - als Hirte, Engel, Josef, Maria, mit Kyriegedanken, den Fürbitten,... Die vier Lichter eines kleinen Hirten, die er bereitwillig an einen Dieb, einen Wolf, eine Bettlerin und das Letzte an das Jesuskind verschenkte, setzten die Verkündigung des Evangeliums von der Geburt Christi fort.

Herr Pfarrer Stefan Schantl nahm in seiner Ansprache Bezug auf die Geschichte und erläuterte noch einmal, wie Gott durch seine Menschwerdung vieles zum Guten wendet, wenn wir auf ihn vertrauen.

Herr Diakon Franz Reinhartshuber lud uns alle dazu ein, das Herz zu öffnen für Jesus - für das Kind in der Krippe, aber auch für Jesus, wenn er im Leib Christi in uns Wohnung nehmen will.

Nach dem Schlusslied "Stille Nacht" zogen wir zur Dorfkrippe - Maria durfte das Jesuskind in die Krippe legen und wir sangen einige Weihnachtslieder.

Mit Gottes Segen und in froher Stimmung freuten wir uns dann auf die Feiern zu Hause in der Familie.