Kinderweihnacht

24. Dezember 2020

Heuer mussten wir schon auf so manche Gottesdienste und Feiern verzichten oder sie unter ungewohnten Bedingungen durchführen, weil die Covid-19-Bestimmungen es nicht anders erlaubten.

So freuten wir uns am Heiligen Abend sehr, dass es möglich war, Kinderweihnacht zu feiern: mit musikalischer Begleitung an der Orgel, mit Kindern der 3. Klasse VS in Bad Häring, mit einer kleinen Hausmusik beim Hirtenspiel, mit unseren Ministranten und mit Kindern und Jugendlichen aus Kirchbichl und Schwoich, die Kyrierufe und Fürbitten übernahmen. In die Geschichte vom Weihnachtsglöckchen war das Evangelium eingebettet. Mit großer Andacht und Ruhe brachten sich alle ein - Weihnachten ist da - Christus ist da.


Heuer verläuft so vieles anders als wir es gewohnt sind - der Heiligen Familie muss es vor 2000 Jahren ähnlich ergangen sein, denn die Volkszählung wurde erstmalig durchgeführt und als schwangere Frau auf eine Reise zu müssen, war bestimmt nicht einfach. Trotzdem blieben Josef und Maria zuversichtlich und voll Vertrauen auf Gott. Das soll auch für uns eine wichtige Botschaft sein, damit wir Gottes Geschenke für uns erkennen und annehmen. Mit diesen Gedanken bedankte sich Herr Pfarrer Stefan Schantl bei allen Kindern, die mitwirkten, damit diese Feier heuer überhaupt stattfinden konnte - was auch ein Geschenk ist.

Nach dem Schlusssegen und dem Schlusslied zogen wir zur Dorfkrippe zur Krippenlegung - nach einem Lied, in das viele auch ohne Liederzettel einstimmen konnten, verabschiedeten wir uns mit dankbaren Weihnachtswünschen voneinander.

Wir danken Hans Höck und Jochem de Wit sehr herzlich, dass die Übertragung im Livestream möglich war, denn in der Pfarrkirche war nur Platz für die Familien der mitwirkenden Kinder.


Auch Schnappschüsse von der Videoaufzeichnung vermitteln einen sehr schönen Eindruck von der weihnachtlich würdigen Stimmung.