Kinderweihnacht

24. Dezember 2016

Mit so vielen Familien Kinderweihnacht zu feiern, bereitet Freude, die man sich gegenseitig schenkt - es hätte noch ein paar Sitzplätze mehr gebraucht, so viele waren gekommen. Die Kinder, die mitwirkten und sich andächtig im Altarraum bewegten, ob als Engel, Hirten, Maria und Josef oder andere, sangen, ihre Rollen spielten und Texte frei sprachen, trugen viel zur feierlich-frohen Stimmung bei, die Herr Pfarrer Rainer Hangler bereits bei der Begrüßung in den Kirchenraum brachte, als er die Feiergemeinde willkommen hieß. In seiner Ansprache machte er bewusst, dass Jesus nicht in einem Palast geboren wurde, sondern in einem einfachen Stall - wo  wir leicht hinkommen, wie der Hirte, der auf der Suche nach dem verlorenen Schaf auch das Kind in der Krippe fand: Als Kind kommt uns Gott entgegen und will bei uns sein. Mit dieser Gewissheit dürfen wir unser Leben gestalten und unseren Weg mit Jesus gehen.

Im Anschluss an den Gottesdienst fand die traditionelle Krippenlegung bei der Dorfkrippe statt - die Ministranten voraus, zog die Feiergemeinde zur Krippe, wo das Jesuskind in die Krippe gelegt wurde und mit einigen Weihnachtsliedern die Kinderweihnacht ausklingen konnte.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl