Kindersegnungsgottesdienst

14. November 2015

In abendlicher Stimmung feierten wir einen feierlich-schönen Kindersegnungsgottesdienst zur besonderen Erinnerung an die Taufe. Und es bestand die Möglichkeit, das Patenamt neu zu übernehmen, wenn der ursprüngliche Taufpate diesem Amt nicht mehr nachkommen kann. Zwei Mütter sprachen die Kyrierufe und die Fürbitten.

Herr Pfarrer Rainer Hangler erklärte in seiner Ansprache für die Kinder die Bedeutung der Salbung am Beispiel von Saul, den Samuel auf das Wort Gottes hin zum König gesalbt hatte. Durch die Salbung bei der Taufe werden auch wir kleine Könige, die dem Ruf Gottes folgen. Der Weg bis dahin ist noch weit, sodass es gut ist, wenn wir beschützt werden: durch die Eltern und die Paten, aber auch durch den Schutzengel, den jeder von uns bei der Taufe erhält und der einiges Schlimme verhindern kann, wie jeder manchmal selbst erfahren darf. Nach diesen Gedanken lud er ein, gemeinsam das Patenversprechen zu leisten und sich der Verantwortung neu zu besinnen. Anschließend segnete und salbte er alle Kinder, die gerne nach vorne kamen - die größeren alleine und die kleinen in Begleitung der Eltern oder Paten. Es ist ein gutes Gefühl, sich geliebt, gerufen und beschützt zu fühlen.

Zur Erinnerung an den Gottesdienst durften alle Kinder eine Karte mit einem Schutzbild und einen Schutzengel-Gebet aus den Psalmen mit nach Hause nehmen.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl