Kinderkreuzweg

2. April 2021

Zum Kinderkreuzweg sind die Erstkommunionfamilien jedes Jahr besonders eingeladen - als Teil der Erstkommunionvorbereitung.

In diesem Jahr beteten wir ihn zweimal, um allen das Mitfeiern zu ermöglichen. Station für Station betrachteten wir die Bilder und hielten Fürbitte. Bei der 11. Station waren Hammerschläge zu vernehmen und bei der 12. Station lud Herr Diakon Franz Reinhartshuber die Kinder ein, einen Stein auf das Kreuz zu legen - unsere Lasten Jesus hinzulegen, damit auch daraus etwas Gutes werden kann. Denn Jesus blieb nicht im Grab, wie es das letzte Bild zeigt, sondern er ist auferstanden.

Nach dem Schlusssegen erhielten alle Kinder eine kleine Kerze mit einem Kreuzmotiv, das an Jesu Leiden erinnert, aber wenn sie sie zu Ostern anzünden, steht das Licht für die Auferstehung Jesu. Und diese Osterfreude wünschte Herr Diakon Franz Reinhartshuber allen Familien.