Karfreitag

30. März 2018

In diesem Jahr sind wir Pater Hermann Josef Mallaun von der Familie Mariens, der aus St. Johann stammt, sehr dankbar, dass er die Karwoche in Schwoich verbringt, für uns die Gottesdienste feierlich  zelebriert und mit wenigen Worten Kernaussagen der liturgischen Texte herausnimmt und sie bedenkt bzw. über sie nachsinnen lässt.


Die Karfreitagsliturgie kündigt sich durch Ratschen an, da die Glocken schweigen, und setzt mit dem Tagesgebet ein. Nach dem Vortragen der Johannes-Passion und den Großen Fürbitten erfolgt die Kreuzenthüllung: still und feierlich in der nur schwach erhellten Kirche. Nach dem Priester und den Ministranten sind alle Gottesdienstfeiernden zur Verehrung des Kreuzes durch eine Kniebeuge eingeladen.

Jesus hat Maria uns allen zur Mutter gegeben, indem er sie Johannes anvertraute. Und Maria hat bei ihrem toten Sohn ausgeharrt - Gott vertrauend. So soll sie uns ein Beispiel sein.


Festlich musikalisch mitgestaltet werden die Gottesdienste vom Kirchenchor unter der Leitung von Sabine Fischl-Promitzer.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl