Kapellenwanderung

16. September 2017

Weil es bis zum Nachmittag regnete, schien es, als müsste die Kapellenwanderung als Kindergottesdienst in die Pfarrkirche verlegt werden. Doch die Wolkendecke lichtete sich und so zog eine kleine Pilgerschar frohen Mutes und ganz auf Wanderung eingestellt zur Lourdeskapelle und anschließend zur Antoniuskapelle - herzlich begrüßt und geführt von Herrn PfAss Franz Reinhartshuber.

In der Lourdeskapelle lenkten uns Gedanken zu den Krankenheilungen in Massabielle zum Gebet für die Kranken in unseren Familien und in unserem Dorf. Und in der Antoniuskapelle bildete diesmal Franz von Assisi den Schwerpunkt der Betrachtungen und Erzählungen: der Heilige, der beinahe Jesus gleich gelebt hat und seine Wundmale auf dem Berg über dem Ort Chiusi dalla Verna empfangen hat, wo er ein Kloster errichten ließ und wo er der Legende nach den gefürchteten "Wolf von Casentino" mit seiner Freundlichkeit und seinem Vertrauen in das Gute im Menschen für Gott gewonnen hat - der für ihn zum Bruder Lamm wurde.

Sonja Fuchs begleitete die Lieder mit der Gitarre und Sandra Aufinger kümmerte sich mit Susanne Winkler um die Jause für die Wanderer - Herr PfAss Franz Reinhartshuber bedankte sich für beides sehr und lud ein, sich nach dem Schlusslied zu stärken - wozu es nicht vieler Aufforderungen bedarf. Besonders die Kinder waren vom Beten, Zuhören, Singen und Wandern hungrig geworden und ließen sich das Gebäck und den Saft gut schmecken.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl