Gottesdienst zum Fest des heiligen Martin

12. November 2022

Treffpunkt für den Einzug in die Pfarrkirche mit den Laternen war die VS Bad Häring. Herr Diakon Franz Reinhartshuber begrüßte die vielen Eltern und Großeltern mit ihren Kindern. So zogen wir "Ich geh mit meiner Laterne" singend in die Pfarrkirche ein. Dort erwartete uns nach der Eingangslied die Geschichte des heiligen Martin, bei dem die wichtigsten Handlungen von Kindern gespielt bzw. auch gesprochen wurden.

Das Leben des heiligen Martin von Tours berührt die Herzen, denn sein Leben zeugt von der Liebe Gottes zu den Menschen und wer sich so von Gott angenommen weiß, der bringt Liebe und Güte zu seinen Nächsten. Diese Freude, die von Christen ausgehen kann und soll, lässt uns leuchten wie die Laternen, mit denen die Kinder am Martinstag durch die Straßen ziehen. Mit diesen Worten erläuterte Herr Diakon Franz Reinhartshuber das Evangelium in Verbindung mit der Martinsgeschichte, die die Kinder so gut gespielt hatten, dass die wichtigsten Botschaften gut zum Ausdruck kamen: teilen, Christus erkennen, sich zum ihm bekennen und sich für die Nächsten einsetzen.

Nach dem Schlusssegen durften die beiden Engel noch Rosinenbrötchen und Schneckengebäck verteilen - weil so viele mitgefeiert hatten, wurde das Teilen gleich in die Tat umgesetzt.