Familiengottesdienst: Versuchung

1. März 2020

Am 1. Fastensonntag feierten wir einen Familiengottesdienst, der sehr leise ohne Orgelbegleitung zum Einzug begann - als Zeichen, dass es in der Fastenzeit ein wenig stiller sein soll. Und dann segnete Herr Pfarrer Stefan Schantl das Weihwasser und besprengte die Feiergemeinde - in Anbetracht der Sorgen betreffend den Corona-Virus wurden die von der Diözese empfohlenen Maßnahmen durchgeführt und unter anderem wurde das Weihwasser aus den Becken entfernt. Doch sollten wir nicht auf den Segen dieses Wassers verzichten müssen, sodass der Herr Pfarrer dieses schöne Zeichen zur Eröffnung der Messe durchführte. Währenddessen sangen wir "Bekehre uns, vergibt die Sünden". Später beim Friedensgruß begnügten wir uns mit einem Zulächeln anstelle des Händeschüttelns.

Thema des Bußaktes waren die Versuchungen Geld, Besitz und Macht - die die Kinder mit ihren Texten zu bedenken gaben. In der Ansprache ging Herr Pfarrer Stefan Schantl auf diese Versuchungen, denen auch Jesus zu widerstehen hatte, ein und regte dazu an, was wir an Geld, Besitz und Macht haben, nicht nur für uns selbst zu gebrauchen, sondern mit anderen zu teilen und damit Freude zu schenken, die dadurch größer wird. In den Fürbitten baten die Kinder für verschiedene Personengruppen um die Bestärkung wesentlicher Herzenseigenschaften.

Nach der Eucharistiefeier durften wir mit dem Segen Gottes in die kommende Arbeitswoche gehen und freuten uns über den Familiengottesdienst, bei dem sich alle Generationen sowohl in der Mitgestaltung als auch im Mitfeiern so schön einbrachten.



Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl