Erstkommunion

21. Mai 2022

In der Nacht und am Morgen regnete es noch kräftig, aber pünktlich zum Einzug waren keine Regenschirme mehr notwendig: Mit Frohsinn und Erwartung begann das schöne Fest vor der VS Bad Häring, von wo die Knappenmusikkapelle der Feiergemeinde zum Einzug in die Pfarrkirche mit Marschmusik voranzog.

Zum Thema "Im Leib Christi sind wir eins" hatten sich die Kinder sehr gut vorbereitet - mit den Begrüßungsworten, den Kyrierufen und auch den weiteren Texten. So konnten sie Herrn Pfarrer Stefan Schantl sehr gut Antwort geben, als er mit ihnen erarbeitete, dass die verschiedenen Glieder des Leibes in ihren je unterschiedlichen Fähigkeiten wichtig sind und eine Einheit bilden - unsere Stärken sollen wir füreinander nützen. Aber auch mit unseren Schwächen, so warf dann einer der Buben spontan ein, müssen wir umgehen lernen, ohne dass er darauf vorbereitet gewesen war, und machte einmal mehr deutlich, wie tief und breit gefächert Kinder denken. Wenn Jesus im Leib Christi zu uns kommt, so können wir das Einssein noch besser spüren. Um diese Einheit baten die Kinder und Erwachsenen auch in den Fürbitten.

Zum Vaterunser stellten sie sich um den Altar auf und empfingen dort auch das erste Mal den Leib Christi.

Nach dem Schlussgebet richtete Herr Pfarrer Stefan Schantl Dankesworte an die vielen, die mitgewirkt hatten, dass wir so ein schönes Fest feiern konnten: Ein Danke war an Herrn Diakon Franz Reinhartshuber gerichtet - er hatte die Tischgruppen mit den Kirchenführungen begeistert und auch so manches andere begleitet. Weiters dankte er der Klassenlehrerin Frau Helga Cesak und dem Klassenlehrer Herrn Klaus Niederleimbacher sowie der Musikgruppe unter der Leitung von Herrn Othmar Erb für das Einlernen der Lieder und die instrumentale Begleitung, ebenso Herrn Direktor Andreas Ehrenstrasser, der bei vielen Erstkommunionfeiern die instrumentale Begleitung mit der Gitarre verstärkt. Herzlich dankte er auch Monika Atzl, die als Organistin die Feier begleitete.

Danke sagte er den Tischmüttern und allen Eltern, die sich bei mit dem Blumenschmuck und der Gestaltung des Vorstellungsbildes eingebracht hatten, ebenso allen Helfern, die am Festtag Hintergrundarbeit leisten: der FF Bad Häring für das Absperren der Straße und PGR-Mitgliedern für den Ordnungsdienst in der Kirche.

Ein weiterer Dank galt der Gemeinde Bad Häring und Herrn BM Hermann Ritzer für die großzügige Ausrichtung der Agape sowie den Eltern der Kinder der ersten Klassen für das Vorbereiten und Bedienen.

Und der letzte Dank war an die Knappenmusikkapelle gerichtet, die die Feiergemeinde nicht nur festlich einbegleitet hatte, sondern auch noch bei der Agape einige Musikstücke spielte.

Dieses Fest mit seiner frohen Feierlichkeit wird uns sehr gut in Erinnerung bleiben - möge es helfen, Glaubensfreude zu verbreiten, die das Pfarrleben stärkt und vielen Menschen Heimat schenkt.