Erstkommunion

8. Mai 2021

Frohe Kinder und strahlendes Wetter: So feierten wir das Fest der Erstkommunion, am Vormittag mit der 2a Klasse und am Nachmittag mit der 2b Klasse, damit in der Pfarrkirche Platz für die Familien war.

Vorbereitet waren die Kinder im Religionsunterricht und von den Eltern worden - zwei Haushalte durften sich ja immer treffen. Vor den Beichtgesprächen war es für den Herrn Pfarrer möglich, einen Besuch in der Schule machen, und bis zur Kirchenführung mit Herrn Diakon Franz Reinhartshuber war die Arbeit mit kleinen Kindergruppen wieder erlaubt. Musikalisch hatten sich die Lisa Salcher und Marlene Bürgler etwas sehr Schönes einfallen lassen - jeweils drei Kinder durften singen und es fanden sich viele singbegeisterte. Und ebenso gern wie die Liedertexte lernten die Kinder Begrüßung, Kyriegedanken, Fürbitten, Gabentexte und die Dankesworte für den Schluss.

Herr Pfarrer Stefan Schantl erläuterte in seiner Ansprache das heurige Thema: Bleibt in meiner Liebe und bringt Frucht. Gerechte Menschen gleichen einem Baum, der an Wasserbächen gepflanzt ist und jedes Jahr Frucht bringt - diesen Gedanken darf man sich aus der Lesung in Erinnerung bewahren. Und im Evangelium nennt Jesus die Jünger nicht mehr Knechte, sondern Freunde. Als solche sollen sie in seiner Liebe bleiben und Frucht bringen.

Dieser Wunsch und Gottes Segen mögen den Familien Freude und Halt im Glauben schenken.

" Wir danken Gott für dieses schöne Fest, wir danken euch allen für dieses schöne Fest" - damit war am Schluss alles gesagt, denn viele hatte sich wieder eingebracht - in der Vorbereitung, beim Vorstellungsbild, bei der Kirchenreinigung, beim Blumenschmuck, im Ordnungsdienst, in der musikalischen Gestaltung in der Kirche und sogar zum Einzug durften ein paar Musikanten spielen.

Danke.


Einige Eindrücke von der 2a Klasse

Einige Eindrucke von der 2b Klasse