Christtag

25. Dezember 2018

Auch am Christtag feierten viele Gläubige die heilige Messe mit - musikalisch umrahmt vom Kirchenchor und durch die Inzensierung des Altares, des Lektionars und der Gaben entstand eine sehr feierliche Stimmung, die die Nähe Gottes für jeden Einzelnen erfahrbar machte - Herr Kooperator Binumon John verlas nicht nur die Messintentionen, sondern feierte die Messe auch für jeden Einzelnen von uns so wie er auch in den Fürbitten stets Raum für unsere persönlichen Anliegen lässt. In seiner Ansprache erläuterte er, warum und wie Gott zu uns kommt - nicht weil alles schön geschmückt und vorbereitet ist, obwohl das unsere Vorfreude ausdrückt, sondern aus Liebe und Barmherzigkeit. Und er kommt als Kind mit ausgestreckten Armen, das von uns umarmt werden will. Diese einfache Botschaft wird in der Eucharistie Wirklichkeit - wie es im Evangelium heißt: ... und das Wort ist Fleisch geworden... An den hohen Festtagen inzensieren die Ministranten nicht nur den Herrn Pfarrer, sondern auch die Feiergemeinde - ein Zeichen, das die Zugehörigkeit zu Gott ausdrückt.

Vor dem Schlusssegen bedankte sich Herr Kooperator Binu John für die wunderschöne musikalische Gestaltung der Festmesse.

Und als zum Schluss die Orgel erklang, stimmten alle in "Stille Nacht, heilige Nacht" ein - in jenes Lied, das heuer zum 200. Mal zu Weihnachten gesungen wird.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl