Christmette

24. Dezember 2020

Christus ist für uns geboren - in uns will er Mensch werden, immer wieder und immer inniger.

Mit diesem Glauben und in dieser Zuversicht durften wir die heurige Christmette feiern. Es war eine kleine Feiergemeinde, die sich über die festliche Zelebration durch Herrn Pfarrer Stefan Schantl mit Herrn Diakon Franz Reinhartshuber und den Ministranten freute. - und sie empfing stellvertretend für alle den Schlusssegen, um ihn in die Familie, das Dorf und auch darüber hinaus weiterzutragen. Als zum Schluss "Stille Nacht" erklang, lauschten alle den Stimmen der vier Solisten des Johanneschores, die unter der Leitung von Martin Kalchschmid und mit Hannah Rabl an der Harfe die Christmette in beeindruckender Weise musikalisch gestaltet hatten.

Unter dem Klang der Weisenbläser auf dem Dorfplatz wurden nach der Christmette noch einige Weihnachtswünsche ausgetauscht, bevor wir uns viel rascher als sonst auf den Heimweg machten: mit einer Mischung aus Freude über die Geburt Christi und mit Wehmut, weil man nicht allen begegnen konnte, die man sonst in dieser Nacht getroffen hat.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl