Aschermittwoch

18. Februar 2015

Am Aschermittwoch treten wir ein in die 40-tägige Fastenzeit - eine heilige Zeit, die uns einlädt, unseren Konsum einzuschränken, mehr an den Nächsten zu denken und unsere Beziehung zu Gott zu vertiefen. So begrüßte Herr Pfarrer Rainer Hangler die vielen Gottesdienstbesucher. Gemeinsam feierten die beiden Pfarrgemeinden Schwoich und Bad Häring die festliche Messe und empfingen das Aschenkreuz, um die österliche Bußzeit zu beginnen. Dazu segnete Herr Pfarrer Rainer Hangler die Asche und streute sie dann jedem Gottesdienstbesucher mit den Worten "Bedenke Mensch, dass du Staub bist und zum Staub wiederkehrst" auf das Haupt. Während der Austeilung der Asche und der heiligen Kommunion wirkte die musikalische Gestaltung durch Sabine Fischl an der Orgel und PA Franz Reinhartshuber sehr feierlich. Besonders die Erinnerung an unsere Vergänglichkeit lädt zur inneren Besinnung ein und so endete die Messe mit dem Segenswunsch einer gnadenvollen Bußzeit, von der wir uns berühren lassen und die uns Gott näherbringt.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl