Aschenkreuzgottesdienst VS

20. Februar 2018

Während die Erwachsenen sich bereits in der Vorwoche mit dem Aschenkreuzgottesdienst, den Herr Pfarrer Anton Fuchs feierlich zelebrierte, auf den Beginn der Fastenzeit einstimmten, feierte die VS Bad Häring den Beginn der heiligen Bußzeit nach den Semesterferien in der ersten Fastenwoche mit Herrn PA Wolfgang Egerdacher. Mit einer Geschichte, in der ein bekannter Dichter eine Rose an eine Bettlerin verschenkt, anstelle Geld zu geben, zeigten die Kinder im Rollenspiel, dass außer Nahrung für den Körper auch Zeichen der Liebe für alle Menschen wichtig sind. Andere hatten Kyrierufe und Fürbitten vorbereitet. Herr VD Andreas Ehrenstrasser und Frau Elisabeth Dillersberger begleiteten die ausgewählten Lieder instrumental.

Nach dem Evangelium empfingen Kinder und Erwachsene das Aschenkreuz, das Herr PA Wolfgang Egerdacher mit den Worten „Kehre um und glaube an das Evangelium“ auf die Stirn eines jeden zeichnete. Anschließend fasste er die Bedeutung dieses Zeichens und der Worte zusammen, in dem er sagte: Das Evangelium will uns die Liebe Gottes verkünden und sagt jedem von uns, dass wir seine Kinder sind, die er liebt und auf allen Wegen begleitet.

Zum Schluss bedankte er sich für das Mitfeiern und Mitwirken und bat um Gottes Segen für das, was die kommende Woche bringt.

Mit dem Lied Hevenu shalom – Wir bringen Frieden – endete der Gottesdienst und alle machten sich gut gestimmt auf den Weg in die VS.


Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl