Anbetungstag

24. September 2022

Am 24. September ist einer der beiden diözesanen Anbetungstage in Bad Häring - diese Zeit der Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten wollen wir, wie in vielen anderen Pfarren, neu beleben.

So war es uns dieses Mal ein Anliegen, auch Kinder zum Gebet hinzuführen und Anbetung zu halten.

Nachdem Pater Johannes Werder die heilige Messe mit uns gefeiert und das Allerheiligste ausgesetzt hatte, begann die Anbetungsstunde mit den Familien, zu der auch andere Erwachsene noch blieben. Mit Liedern, Gebetsimpulsen, Wechselgebet, Lichter entzünden und einem Rosenkranzgesätz, bei dem die Ministranten vorbeteten, hoffen wir, dass es gelingt, die Beziehung zu Gott neu aufzubauen, sie zu entdecken oder zu vertiefen.

Auch in den weiteren Anbetungsstunden konnten wir Vorbeter und Mitbeter motivieren, sodass das Gebet vor dem Allerheiligsten das Anliegen von wieder mehr Menschen geworden ist.