Titel

Datum

Bericht

Familienpfarrausflug

2014

Am ersten Feriensamstag führte uns der Familienausflug in die Stadt Salzburg. Trotz der unsicheren Wetterlage starteten wir zuversichtlich und ließen uns auch vom starken Regen während der Fahrt nicht verunsichern. Am Ziel angekommen, spannten zwar die meisten noch die Regenschirme auf, aber es prasselte nicht mehr so arg wie eine halbe Stunde vorher. In den Katakomben von Stift St. Peter durften wir die heilige Messe feiern. Herr Pfarrer Rainer Hangler ging in seiner Ansprache auf das vorbereitete Thema Flieg wie ein Adler, Gott wartet auf dich ein und lud dazu ein, nicht gedankenlos all das zu tun, was alle tun, weil es einfach und bequem ist, sondern stets den Blick auf Gott zu richten und uns von ihm rufen zu lassen - für das, was er mit uns vorhat. Gegen Ende des Gottesdienstes fielen die ersten Sonnenstrahlen durch die kleinen Fenster der Höhlenkapelle. So freuten wir uns auf den Innenstadtspaziergang, bei dem uns Herr Pfarrer Hangler das Stift St. Peter vorstellte, uns in der Franziskanerkirche die Akustik wahrnehmen ließ, wenn man ein Lied anstimmt, und uns im Dom unter anderem auf die Größe der Orgel hinwies und uns die Gedenktafel von Weihbischof Jakob Mayr zeigte. Weil noch genügend Zeit bis zum Mittagessen blieb, führte uns ein Spaziergang in die Getreidegasse und von dort zum Stieglbräu. Bei einigen Passanten rief die Schar von Kindern im Gefolge des Herrn Pfarrers Staunen hervor - denn viele der fleißigen Bad Häringer Ministranten waren der Einladung zu diesem Ausflug gefolgt, mit oder ohne elterliche Begleitung.

Ein weiterer Höhepunkt stand nach dem Mittagessen auf dem Programm, nämlich die Wasserspiele in Hellbrunn. Weil es wieder sehr warm geworden war, tat die Abkühlung gut - die meisten ließen sich voll Begeisterung anspritzen. Und wer gedacht hätte, der Herr Pfarrer würde sich wie bei der ersten Spritzattraktion nur auf trockene Plätze begeben, wurde bald eines Besseren belehrt. Bis zum Schluss wurden auch er und PA Franz Reinhartshuber ordentlich nass. Nach dieser "spritzenden" Führung war die Nachmittagsjause im Park angesagt. Es mangelte nicht an Kaffee, kalten Getränken und Kuchen, sodass sich alle stärken konnten. Während sich bei den Erwachsenen allmählich Müdigkeit breit machte, erwachten bei den Kindern wieder alle Lebensgeister und sie ließen sich gerne von PA Franz Reinhartshuber zum traditionellen Völkerballspiel einladen, sodass für abschließenden Wettkampfgeist verbunden mit viel Spaß gesorgt war. Rasch flog der Ball hin und her - bis wir uns rasch ans Aufräumen machten, denn dunkle Regenwolken zogen auf. Während der Heimfahrt regnete es hin und wieder.
Bevor Herr Pfarrer Hangler in Schwoich ausstieg, bedankte er sich für einen wunderschönen Ausflug - bei allen, die irgendwie mitgeholfen hatten und besonders bei PA Franz Reinhartshuber und Robert Pristach für die Organisation des erlebnisreichen Tages.
Alle werden die feierliche Messe in der ungewohnten Höhlenatmosphäre und den Stadtrundgang in schöner Erinnerung behalten und die Ministranten, dass der Herr Pfarrer einen Tag lang Zeit für sie hatte. Danke auch dafür.

Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich/Copyright:
Martina Pfandl, 6323 Bad Häring, m.pfandl@tsn.at

Fotos und Fotorechte: Martina Pfandl