75 Jahre Landjugend Bad Häring

13. und 14. August 2022

Zwei Tage lang feierte die Landjugend Bad Häring ihr 75-jähriges Jubiläumsfest.

Am Samstag Nachmittag waren die Vereine zum Bauern-Fünf-Kampf eingeladen - auch der PGR Bad Häring nahm mit einer 5-köpfigen Mannschaft teil: "Die Braven" errangen den achtbaren 7. Platz und landeten damit in der Mitte des Teilnehmerfeldes. Die Fotogalerie vermittelt einen Eindruck von den fünf verschiedenen Bewerben, die zu bewältigen waren.

Der Sonntag begann mit dem Festgottesdienst, zu dem der Jubelverein und elf Fahnenabordnungen in die Pfarrkirche einzogen. Herr Pfarrer Stefan Schantl begrüßte die Feiergemeinde zu diesem besonderen Anlass, den der Johanneschor musikalisch gestaltete. In seiner Ansprache erläuterte er die Lesungen und das Evangelium mit einem Blick auf die Landjugend: Immer wieder werden neue Ideen eingebracht, vielleicht manches kritisiert oder bemängelt. Das stößt nicht immer auf Freude und doch kommt nach einiger Zeit des öfteren ein Umdenken zustande, das Schwächen korrigiert, wie auch der Prophet Jeremia wieder aus dem Brunnen herausgeholt wurde, in den man ihn als lästigen Mahner geworfen hatte. Weiters darf man bei allen Neuformierungen nach Wahlen immer auf Bewährtes zurückgreifen, das Sicherheit gibt - nie beginnt ein LJ-Ausschuss ganz neu, sondern kann mit dem bisher Aufgebauten weiterarbeiten. Dazu wünschte er alles Gute und Gottes Segen.

Im Sinne ihrer Statuten sprachen Landjugend-Mitglieder die Fürbitten: Sie baten um ein gutes Miteinander zwischen Jung und Alt, mit den anderen Vereinen im Ort und mit anderen Gremien über das Dorf hinaus. Sie sprachen die Bitte um eine fruchtbare Weiterbildung und soziales Engagement aus sowie um eine motivierte nächste Generation an Mitgliedern.

Vor dem Schlusssegen bedankte sich Herr Pfarrer Stefan Schantl bei den Bäurinnen für die Mühe des Kräuterbuschenbindens und segnete die duftenden Sträuße, damit die Kräuter Böses fernhalten und Heil an Leib und Seele bringen. Danach zog die Feiergemeinde zum Frühschoppen auf den Dorfplatz: Für das leibliche Wohl war Köstliches bestens vorbereitet und für die musikalische Unterhaltung sorgte zuerst die KMK mit einem begeisternden Platzkonzert und anschließend spielte der Ebbser Kaiserklang auf.

Wir dürfen uns mit der Landjugend unter Obmann Markus Egger und Ortsleiterin Christina Steinbacher über ein gelungenes Festwochenende freuen - in der älteren Generation wurden bestimmt viele Erinnerungen an die eigene Landjugendzeit wach.